Das August-Camp II unserer Junior Ranger 2016

Einen Mini-Nationalpark Donau-Auen mit Naturmaterialien nach zu bauen ist keine leichte Aufgabe. Wo sind die Seitenarme, Altarme, Ortschaften, Wiesen, Heißländen, … Diese Erfahrung machen auch unsere Junior Ranger. An dieser Stelle ein Lob an euch: Ihr habt sie gut gemeistert!

Aber was sind um Himmelswillen Heißländen? Noch nie gehört oder vielleicht doch? Um diese ganz besondere Landschaftsform im Nationalpark Donau-Auen unseren Junior Rangern vorzustellen, machen wir uns mit dem Fahrrad auf den Weg in den Wiener Teil des Nationalparks und helfen gleich bei der Pflege mit, damit unsere faszinierenden Heißländen erhalten bleiben.

Einen „Blick“ über die Grenze wagen wir im Nationalpark Thayatal, dort wo einst der Eiserne Vorhang stand, gibt es viele Geschichten über die damalige Zeit zu erzählen. Gespannt hören wir unseren Rangerkollegen Robert zu.

Abgerundet wird unser Programm durch den Besuch der viadonau. Die Junior Ranger erfahren  Wissenswertes rund um die Ökologie des Dammes,  Pegelmessungen und dürfen auf dem Boot „Alpha“ die Donausohle vermessen. Ein einmaliges Erlebnis!

Auch unser Partner Ströck hatte diesmal eine Herausforderung für die Junior Ranger mit im Gepäck. „Könnt ihr aus Teig das 20 Jahre Geburtstagslogo nachmachen?“  - Kein Problem für unsere jungen NaturschützerInnen! Überzeuge dich selbst und schau dir die Fotos an.

Nach den informativen, interessanten, lustigen aber auch anstrengenden und aufwühlenden Tagen müssen wir uns verabschieden.
Bis zum nächsten Mal!

Andrea Haberkorn

Hier geht es zu den Fotos

zurück