Wandertag der anderen Art in der Orther Au

Am Nationalfeiertag, 26. Oktober trafen sich 32 HelferInnen - von Junior RangerInnen samt Eltern und Nationalpark-RangerInnen bis zu MitarbeiterInnen der Nationalpark GmbH und der Österreichischen Bundesforste - zum Spaziergang mit Extraaufgabe: Das Einsammeln von alten Baumschutzhülsen, die vor einigen Jahren zur Aufforstung mit seltenen Baumarten verwendet worden waren, stand in der Orther Au auf dem Programm.

“Wir konnten an die 300 Hülsen abtransportieren - es ist großartig, dass wieder so viele Freiwillige gekommen sind und sich am Feiertag in den Dienst gestellt haben!”, so Nationalpark-Mitarbeiter Ronald Hillerbrand.

Nach der Arbeit kam das Vergnügen - bei einem gemütlichen Herbstnachmittag im schlossORTH Nationalpark-Zentrum mit Besuch des fahrenden Au-Theaters im Turnierhof und köstlichen, wärmenden Ofenerdäpfeln von Auland.

zurück