Das war das August-Camp 2013: Willkommen, neue Junior Ranger!

Junior Ranger Camp II 2013: Eine neue Generation von Junior Rangern ist da.

Verdutztes Schweigen am Telefon. Nein, der Tobias sei bereits am Camp. Vor einer halben Stunde hätte man ihn dort verabschiedet. Ups!
Mir hatte auf der Anwesenheitsliste noch ein einziges Hakerl gefehlt. Und so hatte ich einfach Tobias Mutter angerufen, um herauszufinden, ob er noch kommt. Er ist also schon da! Wer von den Burschen ist jetzt Tobias!? Bei 27 neuen Gesichtern hat man eben nicht gleich den Überblick.

Eine völlig neue Generation von zukünftigen Junior Rangern war am Meierhof eingetroffen: Kindern aus den Anrainergemeinden des Nationalparks, die sich für die Natur interessieren. Ihnen wollten wir in einer ersten Campwoche einige Highlights des Nationalparks zeigen. Und mit ihnen wollten wir auch ein wenig Naturschutzarbeit machen. Am Ende der Woche sollten sie dann feierlich zu Junior Rangern „ernannt“ werden.

So waren die Tage gefüllt mit einer Bootstour auf der Binn, einer Visite des schlossORTH Nationalpark-Zentrum, dem Besuch der Greifvogelstation in Haringsee, dem Tümpeln am „Bombentrichter“ und vielen anderen kleineren und größeren Aktivitäten. Zu denen auch die Fertigstellung der im Juli von den „Alt-Junior-Rangern“ begonnen Benjeshecke zählte. Und natürlich der Ströck-Aktionstag rund um Bio-Backen und gesunde Ernährung, diesmal mit Spitzensportlerin Sophie Somloi.

Eine schöne Woche war das, mit rundherum sympathischen Junior Rangern, die sich (fast) ohne Streit auf einander und auf die Natur um sie herum einstellten. Zwar gab es auch Wehwehchen wie Nasenbluten, verstauchte Knöchel und Übelkeit. Aber bleiben wird wohl etwas anderes: das Erleben einer einzigartigen Landschaft, die es zu erkunden und zu schützen lohnt.
Und bleiben wird auch die Namenskenntnis: beim nächsten Treffen werde ich genau wissen, wer der Tobias ist!

Norbert Ruckenbauer, Nationalpark-Ranger

P.S.: Viele der Junior Ranger haben tagelang an einem Gedicht geschrieben und gefeilt. Auch wenn etwas Insiderwissen nötig ist, um alles zu verstehen, ist es auf jeden Fall lesenswert!

Hier geht es zum Album mit den Bildern des August-Camps!

zurück