Bekämpfung von Seidenpflanzen, 26. Oktober 2018

Auf den Wiesen in Eckartsau hat sich die exotische Seidenpflanze ausgebreitet, die wie die Goldrute nicht heimisch ist und andere Pflanzen verdrängt.
Am Nationafeiertag rückte ein Freiwilligen-Team zum Arbeitseinsatz aus: 19 Personen, darunter Junior Ranger + Eltern, Danube Rookies und drei freiwillige HelferInnen der Firma Sage. Betreut wurde die Gruppe durch Ronni Hillerbrand und Valeria Ledochowski.

Zuerst wurde gemeinsam rund 1,5 km zur betroffenen Wiese gewandert. Dann haben wir die Seidenpflanzen auf diesem Standort alle ausgegraben, sie werden entsorgt. Eine Botschaft für die fleißigen HelferInnen gab es auch: Bitte stets darauf schauen, was man im Garten an exotischen Pflanzen setzt und wie man sie wieder entfernt, ohne die Natur zu beeinträchtigen!

Danke allen HelferInnen!

Zu den Fotos

zurück